AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Speed-Dating Reutlingen

Stand: 25. Juli 2015

Präambel

Speed-Dating Reutlingen (nachfolgend "Anbieter") bietet volljährigen Männern und Frauen die Möglichkeit sich zu Speed-Dating-Veranstaltungen anzumelden und dort nacheinander in etwa sieben bis zwölf Dates mit jeweils sieben Minuten Dauer zu haben. Auf diese Art lernen alle teilnehmenden Frauen alle teilnehmenden Männer (und umgekehrt) innerhalb einer Veranstaltung kennen. Nach der Veranstaltung geben die Teilnehmer ihre Date-Card ab, auf der sie notiert haben, mit welchen Teilnehmern sie gerne Kontaktdaten austauschen würden. Bei Übereinstimmung zwischen zwei Teilnehmern tauscht der Anbieter die vorher hierfür vom Teilnehmer bestimmten Kontaktdaten zwischen den beiden Teilnehmern aus.

1. Allgemeines

1.1 Die Anmeldung zu Speed-Datings erfolgt auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB"). Das Verhältnis zwischen dem Anbieter und dem Nutzer wird durch diese AGB geregelt.

1.2 Die AGB umfassen sowohl die Nutzung der Website als auch die Speed-Dating-Veranstaltungen,

2. Anmeldung

2.1 Anmelden dürfen sich nur unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen.

2.2 Die Anmeldung erfolgt im Regelfall über das auf der Website angebotene Formular. Der Nutzer ist verpflichtet, alle Angaben wahrheitsgemäßig zu tätigen.

2.3 Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Dienstleistungsvertrags. Der Anbieter kann eine Anmeldung ohne Angabe von Gründen ablehnen. Eventuell schon getätigte Zahlungen des Teilnehmers werden in diesem Fall vom Anbieter erstattet.

2.4 Der Anbieter ist nicht verpflichtet, die vom Nutzer eingegegeben Daten auf Richtigkeit zu prüfen. Der Anbieter haftet auch nicht für die Angaben eines Nutzers anderen Nutzern gegenüber.

2.5 Mit der Anmeldung verpflichtet sich der Teilnehmer gegenüber dem Anbieter, alle anderen Teilnehmer während des Speed-Datings freundlich zu behandeln.

2.6 Die Kommunikation zwischen Anbieter und Nutzer erfolgt hauptsächlich via E-Mail. Insbesondere die Ankündigung oder Verschiebung eines Termin erfolt via E-Mail. Der Nutzer muss daher dafür Sorge tragen, dass ihn die E-Mails rechtzeitig erreichen und muss dafür auch gegebenenfalls den Spam-Order prüfen. Erhält ein Nutzer die E-Mail selbstverschuldet nicht rechtzeitig, so haftet der Anbieter hierfür nicht.

3. Stornierung der Teilnahme durch den Teilnehmer

3.1 Um einen bereits gewählten Termin zu ändern, kann sich der Teilnehmer bis zu 72 Stunden vor Beginn via E-Mail an den Anbieter wenden. Danach ist eine Umbuchung im Regalfall nicht mehr möglich.

3.2 Möchte sich ein Teilnehmer vom Speed-Dating abmelden, so ist dies bis zu einer Woche vor dem Termin möglich. Der Teilnehmer erhält dann eventuell schon bezahlte Teilnahmegebühren zurück.

3.3 Meldet sich ein Teilnehmer nicht oder nach Ablauf der Frist ab, so bleibt die Zahlungsverpflichtung bestehen und eine Erstattung eventuell schon bezahlter Teilnahmegebühren erfolgt nicht.

3.4 Die Frist zur Abmeldung wird verkürzt, wenn der Grund der Abmeldung vom Teilnehmer nicht zu verantworten ist (beispielsweise bei Krankheit). In diesem Fall hat der Teilnehmer die Absage so schnell wie möglich zu übermitteln. Es obliegt dem Teilnehmer den Grund plausibel darzustellen.

3.5 Erfolgt die Buchung über ein Vetriebsportal (nicht die Website des Anbieters), so gilt vom Moment der Buchung an eine Stornogebühr in Höhe von 50%. Im Übrigen gelten die oberen Regeln entsprechend.

4. Umbuchung oder Stornierung durch den Anbieter

4.1 Kann ein Speed-Dating wegen zu geringer Teilnehmerzahl (weniger als sieben Teilnehmer pro Geschlecht), nicht stattfinden, so hat der Anbieter das Recht diesen Termin bis zu 72 Stunden vor Beginn der Veranstaltung abzusagen.

4.2 Sagt der Anbieter eine Veranstaltung gemäß 5.1 ab, so darf der Teilnehmer keine Ansprüche, wie beispielsweise die Erstattung bereits gebuchter Reisen, gegen den Anbieter geltend machen.

4.3 Sagt der Anbieter eine Veranstaltung gemäß 5.1 ab kann der Teilnehmer entweder einen neuen Termin wählen, oder auf Wunsch schon gezahlte Teilnahmegebühren erstatt bekommen.

4.2 Der Teilnehmer kann einer Umbuchung nach Ziff. 5.1 innerhalb einer Frist von fünf Werktagen ab Umbuchung widersprechen und einen anderen Termin oder die Rückzahlung der Teilnahmegebühr verlangen.

4.3 Widerspricht der Teilnehmer einer Umbuchung nicht innerhalb von fünf Werktagen, so gilt er als angemeldet. Ziff. 4 bis 6 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden entsprechend Anwendung.

5. Teilnehmerzahl

5.1 Speed-Datings finden statt, wenn sich drei Tage vor Termin mindestens sieben Personen pro Geschlecht verbindlich angemeldet haben. Sollten dann ohne Verschulden des Anbieters weniger Teilnehmer erscheinen, so begründet dies keine Ansprüche des Teilnehmers gegen den Anbieter.

6. Persönlichen Daten

6.1 Der Nutzer überlässt dem Anbieter bei der Anmeldung persönliche Daten. Diese sind Name, E-Mail-Adresse, Handynummer(freiwillig), Geschlecht und Alter.

6.2 Der Anbieter behandelt die Daten der Nutzer vertraulich und gibt diese - bis auf die im nächsten Satz geschilderten Fälle nicht an Dritte weiter.

6.3 Der Anbieter gibt Name, E-Mail und Handynummer nur an andere Teilnehmer weiter, wenn beide zwei Teilnehmer übereinstimmend Interesse an weiterem Kontakt auf der Date-Card vermerkt haben. Dabei werden nur die Daten weitergegeben, die der Teilnehmer bei der Anmeldung hierfür ausgewählt hat.